Ladino

Ladino erinnert mit seiner braunen Farbe und seinen nur 160cm Stockmass fast ein bisschen an einen Freiberger, doch gehört der hübsche Wallach zur Rasse der Schweizer Warmblüter. Geboren wurde er am 19. April 2003 und kam bereits im Fohlenalter zu seiner Besitzerin. Aufgrund des vielversprechenden Potentials hatte sie grosse Pläne für den sportlichen Ladino, doch leider litt er nach seiner Kastration im Alter von vier Jahren immer wieder unter starken Entzündungen. Dies führte dazu, dass Ladino lange brauchte um als Reitpferd ausgebildet und eingesetzt werden zu können. An eine Sportkarriere war nicht mehr zu denken und der hübsche Wallach wurde hauptsächlich als Freizeitpferd und für die Bodenarbeit eingesetzt. Die letzten Jahre verbrachte er in Offenstallhaltung mit einer Stute. Ladino ist ein eher ranghohes Pferd und zeigt sich gelegentlich auch mal hengstig, doch kann er sich in jede Konstellation einfügen und findet schnell Anschluss. Für seine Besitzerin war er immer ein Fels in der Brandung, warum sie nach einem perfekten Platz für die alten Tage ihres Lieblings suchte. Am 11. Januar 2022 war es soweit und Ladino zog nach Le Roselet um, wo er fortan unter vielen Artgenossen auf grossen Weiden seine Pension geniessen darf.

1/13

18. Juli 2022

Ladino hat eine schicke Fliegenabwehr bekommen. Nachdem er von Natur aus mit eher wenig Stirnhaar gesegnet ist, helfen die künstlichen Fransen wunderbar, um die lästigen Tierchen von den Augen fernzuhalten. Einmal kurz den Kopf schütteln und die Fliegen sind weg. Kleiner Wehmutstropfen… der Wallach muss dazu ein Halfter tragen, den irgendwo müssen die Fransen ja befestigt werden. Dies scheint ihn aber nicht weiter zu stören.

15. Juni 2022

Hat sich Ladino einen neuen Freund erkoren? Jedenfalls geniesst er die Siesta an der Seite von Bajan, dem dunklen Freiberger. Herrlic, im Schatten zu dösen und seinen Kopf an die Schulter des Freundes zu lehnen.

26. Mai 2022

Auch wenn es auf den Weiden noch viel Gras zum Fressen hat, schneiden unsere Pferdepfleger täglich etwas frisches Gras und reichen es den Tieren auf dem Trockenplatz vor der Restaurantterrasse. Ladino, der immer für einen kleinen Imbiss zu begeistern ist, müssen wir dafür nicht zweimal bitten. Schnell reiht er sich ein und sichert sich ein paar Bissen des leckeren Grüns.

18. Mai 2022

Wenn die Sonne draussen richtig hoch steht und die Hitze und Fliegen für die Senioren zur Plage wird, freuen sie sich, wenn sie für ein paar Stunde in ihre kühlen Boxen zurückkehren können. Das freut nicht nur die Tiere, sondern auch die Besucher von Le Roselet. So können Sie die Tiere ganz aus der Nähe betrachten und Fotos machen. Hier durfte zur Abwechslung mal Doekele Model stehen. 

14. April 2022

Unser Charmeur Ladino scheint eine neue Herzensdame gefunden zu haben. Diesmal handelt es sich um die hübsche Fuchsstute Doris Day. Der dominante Wallach und die imposante Stute grasen sehr vertraut Seite an Seite und geniessen die Zweisamkeit. Mal sehen, ob die neue Liebschaft diesmal etwas länger dauert, oder ob unser Casanova sich schon bald wieder einer anderen Dame zuwenden wird. 

13. März 2022

Der braune Wallach scheint seine neue Heimat voll akzeptiert zu haben und geniesst die schier unendliche Freiheit. Was gibt es schöneres, als sich zwischendurch genüsslich zu wälzen, um die lästigen Winterhaare etwas abzustreifen. Der grosszügige Schnitzelplatz bietet sich dafür auch im Winter an. 

26. Februar 2022

Ladino hat sich richtig gut eingelebt und in die Herde integriert. Nach wie vor bleibt er seiner Princess treu und weicht nicht von ihrer Seite. Selbst beim Fressen wirft er immer ein wachsames Auge auf seine auserwählte Dame. 

22. Januar 2022

Ladino hat sich mit Princess, einer 27jährigen Irländer-Stute, angefreundet. Die beiden haben zusammen den Nachmittag auf der grossen Weide Seite an Seite verbracht. Wir werden sehen, ob die zwei von nun an gemeinsam ihre Tage verbringen oder ob es sich nur um ein kurzes Intermezzo handelt. 

20. Januar 2022

Ladino hat sich schon ziemlich gut eingelebt und geniesst das Fressen auf dem Trockenplatz inmitten der Ladys immer mehr. Umrahmt von Princess, Lotti und Dandy lässt es sich gut leben. Eigentlich hat der Wallach schon genügend Reserven auf den Rippen, aber seine Gedanken scheinen sich aktuell um nichts Anderes zu drehen. Draussen auf den grossen, verschneiten Wiesen ist Ladino bisher kaum anzutreffen.

14. Januar 2022

Der Braune war heute Morgen schon ganz cool in der Gruppe, zeigt sich aber nach wie vor sehr dominant. So lässt Ladino nur ungern einen anderen Wallach neben sich fressen. Mit den Stuten nimmt er da schon eher mal Kontakt durch das Fressgitter auf. Noch trägt Ladino ein Halfter, damit er von den Pflegern in seine Box geführt werden kann. Sobald er "sein" neues Zuhause kennt, darf er dann wie alle anderen frei in der Herde rein und raus.  

13. Januar 2022

Heute hatte Ladino bereits verstanden, bei welchen Wallachen er sich besser etwas zurückhält und welche Stuten vergeben sind. Er stand etwas abseits und beobachtete die Herde. Es scheint momentan, als würde sich Ladino gut und schnell in die grosse Gruppe eingliedern.

12. Januar 2022

Ladino ist gestern nach Le Roselet umgezogen. Heute durfte er bereits mit der grossen Herde den Trockenplatz und die angrenzende Weide erkunden. Im er13.sten Moment zeigte sich der braune Wallach etwas hengstig, scharrte vor seinen vermeintlichen Rivalen auf dem Boden und wölbte seinen Hals um Eindruck zu schinden.