Vorina

Vorina kam im Baselbieter Jura auf die Welt. Mit 4 Jahren hatte sie ein Fohlen, das sich zu einem guten Springpferd entwickelte. Später kam sie zu ihrer Besitzerin, die sie bis zur Pensionierung im Stall gleich neben dem Wohnhaus hielt. Vorina sollte eigentlich ein Dressurpferd werden, doch das hat nicht ganz geklappt. Aber Vorina war ein ausgezeichnetes Freizeitpferd, sehr ausgeglichen, ohne Unarten. Sie hatte auch nie Probleme mit anderen Pferden. 15 lange Jahre teilte sie Stall und Weide mit Hugo, dem netten Haflinger, der gleichzeitig mit ihr in die Stiftung aufgenommen wurde, allerdings auf dem Jeanbrenin.

  • Vorina und ihre beiden Freundinnen, beschützt von Fausty (rechts) und Wingo (links)

1/19

7. Oktober 2021

Während Alfando und Kira trotz fetten Wiesen über den Sommer wohl nochmals an Gewicht verloren haben, scheint es Vorina rundum wohl zu sein. Ihr Kugelbauch zeigt, dass die Zähne der hübschen Stute offensichtlich noch in Ordnung sind. Hoffentlich muss sie sich nicht schon bald vom einen oder anderen treuen Gefährten verabschieden, denn die kleine Gruppe harmoniert gerade wunderbar.

15. September 2021

Vorina und ihre Freunde sind hocherfreut über eine Dusche, welche bei den sommerlichen Temperaturen angenehme Abkühlung bringt. Dagegen findet sich die anschliessenden Annäherungsversuche von Ihrem Boxennachbarn Alfando weniger erfreulich, was sie ihm mit ihrem Gesichtsausdruck deutlich zeigt… Doch was sich liebt, das neckt sich – denn normalerweise sucht Vorina die Nähe des schönen Fuchswallachs.

August 2021

Vorina und ihr bester Freund Alfando geniessen gemeinsam die warmen Sonnenstrahlen auf ihren alten Rücken. Die zwei scheinen echt unzertrennlich, was uns etwas Sorgen bereitet. Denn bei Alfando hinterlässt das Alter immer mehr seine Spuren und er hat Mühe, sich noch ausreichend zu ernähren. Ob Vorina sich schon bald von ihrem treuen Gefährten verabschieden muss? Wir hoffen es nicht…

23. Juli 2021

Vorina durfte mit ihren Gefährten Alfando, Emeraude und Kira ebenfalls nach Les Murs auf die schönen Wyt-weiden. Sie geniesst ihre «Sommerferien» sichtlich. Auch die Unwetter der vergangenen Wochen haben das Glück der kleinen Herde nicht getrübt. Unter den schönen Juratannen fanden die Tiere genügend Schutz.

3. Juli 2021

Seitdem der grosse Oski mit einigen Damen für eine Zeit auf die Weiden in Les Murs umgezogen ist, ist das Leben in Maison Rouge viel entspannter. Vorina schätzt wieder die Nähe zu ihren Freundinnen und zu Alfando. Einander ganz nahe, grasen sie zufrieden. 

2. Juni 2021

Nach der Angwöhnungszeit auf der oberen Weide halbtags, wechseln die Pferde auf die untere, grössere Weide. Am Wochenende dürfen sie sogar ihre erste Nacht draussen bleiben. Von der Tränke zum Schattenplatz, vom Weg zum Wälzplatz oder von der rechten zur linken Hälfte der Weide: Vorina führt ihre kleine Gruppe an.

21. Mai 2021

Endlich. Der ersehnte Auslass auf die Weide und das muss man Vorina nicht zweimal sagen, sie sprintet los und freut sich ganz doll über diese Freiheit !

Mitte Mai 2021

Vorina hat einen neuen Boxennachbar: den sanften Dieguito. Mit ihm nebenan scheint es besser zu gehen als mit dem Neuen Ti Ponch, der ihr empörtes Getue ertragen musste. Da Ti Ponch zudem noch ziemlich schwer verletzt ist, entschlossen sich die Pfleger zu diesem Umzug, denn er braucht sicher seine Ruhe und kein Theater, das ihn jedesmal so erschreckt.

26. April 2021

Ein Riesentheater, das Vorina heute abziehtg: sie bockt, wiehert empört und rennt von einer Ecke zur andern auf dem Trockenplatz. Der Grund? «Nur» Alfando durfte mit ihr nach draussen, der Rest ihrer Freunde musste im Stall bleiben zur Zahnarztvisite. Am Mittag war der Spuk vorbei.

14. April 2021

An diesem kalten Frühlingsmorgen muss auch Vorina auf die Waage, die 578 Kilos anzeigt. Wir hätten uns gerne etwas weniger gewünscht... sie ist doch recht rundlich und legt während der Weidesaison ziemlich an Gewicht zu. Etwas misstrauisch schaut sie in die Runde aber Hauptsache sie ist gesund, und das zählt.

24. März 2021

Nun musste auch Vorina unter die Schere. Die Bauchseite musste geschoren werden, denn mit den steigenden Temperaturen kam sie ins Schwitzen. Ein Look, den sie gelassen nimmt…

3. März 2021

Vorina ist wieder mal in der Rosse und dann will sie nur einen Begleiter: den stattlichen Noriker Oski. Das missfällt ihrem früheren Freund Alfando, der sich ebenfalls – von neuem – für sie interessiert und seine neuen Freundinnen stehen lässt. Das gibt regelmässig etwas Zoff zwischen den beiden Herren. Aber Alfando lässt sich nicht abwehren, und so sieht man häufig in der Mitte Vorina, und links und rechts je einen Verehrer, die sie begleiten.

Anfangs Dezember 2020

Ein grosser Wechsel im Leben von Vorina: von einem Tag auf den andern verliess ihr Freund Alfando sie und ihre beiden Freundinnen Kira und Emeraude und schloss sich den alten Zuchtstuten Hillary und Destonie an (was deren Freund gar nicht goutierte!). Etwas hilflos hielten sich die Damen abseits, bis Vorina beschloss, sich neue Freunde zu suchen. Et voilà, sie fand in Fausty, dem Spanier und Wingo, dem rassigen Schweizer Wallach ebenbürtigen Ersatz!

28. Oktober 2020

Vorinas Gewicht liegt knapp über 600 Kilogramm, schon ein bisschen viel. Die Pfleger werden versuchen, sie im Winter etwas restriktiver zu füttern, denn auch für ihre lädierten Gelenke wäre es besser, sie hätte weniger Gewicht.

24. September 2020

Vorinas gute Freundin Kira hat in letzter Zeit leider deutlich abgebaut. Vorina bemerkt sicherlich auch, dass ihre Kollegin nicht mehr so fit und aktiv ist wie früher. Sie selber ist aber in guter Verfassung und geniesst die letzten Weidetage bevor die kalte Jahrezeit sich langsam aber sicher anschleicht.

12. August 2020

Wie jedes Jahr leidet Vorina auch diesen Sommer unter leichtem Grasmilbenbefall an den Beinen. Für sie ist dies aber nicht gross störend und mit guter Pflege gehören die Hautreizungen auch schon bald wieder der Vergangenheit an.

22. Juli 2020

Wo Alfando ist, kann auch Vorina nicht weit sein. Im Juli durften die beiden gemeinsam mit einigen anderen Pferden und Ponys ein paar schöne Tage auf den Weiden von Les Murs verbringen. Das freiheitsnahe Leben im Sommerdomizil hat bei Vorina auch äusserlich Spuren hinerlassen. So ist ihre Mähne ganz schön lange und strupfig geworden und schreit nach einer baldigen „Behandlung“ mit der Schere.

17. Juni 2020

Und prompt ist eingetroffen, wovor wir uns etwas gefürchtet haben. Seit der Weideöffnung hat Vorina bereits einiges an Gewicht zugelegt. Gerade für ihre schwachen Vorderbeine eine nicht sehr vorteilhafte Entwicklung. Hoffen wir, ihre Beine mögen Vorina gut durch den Sommer zu tragen.

18. Mai 2020

Mit der Weisesaison hat auch für Vorina die schönste Zeit des Jahres begonnen. Denn nun steht nicht mehr das Heu zuoberst auf dem Speiseplan, sondern das saftige Gras. Hoffen wir, dass sich Vorinas Bauch nicht zu sehr rundet in den nächsten Wochen……

8. April 2020

Juhui die Weiden stehen wieder offen! Morgens sind die Pferde jeweils so ungeduldig raus zu kommen, dass sie kaum in Ruhe ihr Frühstück fressen mögen. So gross ist die Vorfreude aufs frische Grünfutter. Vorina sieht man bereits gut an, dass sie nun wieder den ganzen Tag grasen kann – ihr Bäuchlein ist wieder deutlich runder…..

4. März 2020

Langsam steht der Fellwechsel an. Um Vorina das Abstossen ihres sehr dichten Felles etwas zu erleichtern, soll sie in den nächsten Tagen teilweise geschoren werden. Wir sind schon ganz gespannt wie dieser Schertermin über die Bühne gehen wird, denn es ist das erste Mal, dass Vorina in Maison Rouge in Kontakt mit der Schermaschine kommt.

30. Januar 2020

Vorina hat in letzter Zeit etwas an Gewicht verloren. Das finden wir sehr positiv, denn für ihre nicht mehr ganz so fitten Beine ist das nur von Vorteil. Die Stute ist momentan gut in Form und geniesst den Auslauf im frischen Schnee.

15. Oktober 2019

Wie auch bei einigen anderen Pferden in Maison Rouge sind an Vorinas Beinen kleine Hautschuppen sichtbar. Wie unsere Tierärztin diagnostizierte, sind Grasmilben dafür verantwortlich, die sich oft in der Übergangszeit bemerkbar machen. Dank guter Pflege sind die lästigen Biester aber schon bald wieder gänzlich verschwunden und Vorina von den Hautreizungen befreit.

11. September 2019

Vorina hat sich den Bauch den Sommer über so richtig vollgeschlagen mit feinen Gräsern und Kräutern. Deshalb ist sie derzeit zwar etwas beleibt aber trotzdem super in Form. So lassen sich die ersten etwas kühleren Tage gut verbringen.

8. August 2019

Die Bande der Freundschaft zwischen Vorina und Alfando hält. Die Stute ist fit, nur ihre etwas deformierten Beine führen dazu, dass sie öfters mal stolpert. Aus diesem Grund gehört Vorina auch nicht zu denjenigen Pferden, die auf die Weiden von Les Murs gezogen sind. Das Terrain dort wäre für sie zu uneben.

12. Juni 2019

Ganz zu Vorinas Freude sind die Weiden vor einigen Tage aufgegangen. Sie ist glücklich, dass sie nach Lust und Laune saftiges, feines Gras fressen kann. Ihre Freunde Alfando, Kira, Emeraude und Fausty sind dabei nie weit von ihr entfernt. So kann es weitergehen, so lässt es sich prima leben!